Über uns 

    Unser Unternehmen wurde 1918 von dem Baumeister Georg Huber in Rötz gegründet und ist seitdem sowohl zu einem wichtigen Partner in der Bauindustrie als auch zu einem renommierten lokalen Arbeitgeber gewachsen. Neben dem Asphalt-/Straßenbau zählen die Natursteingewinnung und die Produktion von Betonwaren zu unseren Geschäftsfeldern.

    • 6

      Standorte

    • 104

      Jahre Erfahrung

    • 230

      Mitarbeiter

        Unsere Firmengeschichte

        • 1918

          1918

          Gründung der Firma Georg Huber, Hoch- und Tiefbau

          Georg Huber, in Oberpframmern bei München geboren, kam als junger Baumeister nach Rötz. Er war am Bau der Bahnstrecke Bodenwöhr - Rötz tätig. 1918 gründete er die Firma Georg Huber, Hoch- und Tiefbau, in Rötz.
        • 1938

          1938

          Steinbruch Winklarn

          1938 wurde der Steinbruch Winklarn in Betrieb genommen.
        • 1945

          1945

          Schotterwerk Winklarn

          1945 wurde unter Mitwirkung Georg Hubers Sohn Andreas, das Schotterwerk in Winklarn in Betrieb genommen.
        • 1958

          1958

          Neuer Firmenname: Georg Huber, Inh. Ing. Josef Rappl

          Nach dem tödlichen Arbeitsunfall von Andreas Huber übernahm seine Schwester Franziska die Firma. Nach deren Heirat mit Josef Rappl übernahm dieser ab 1958 die Geschäftsführung. Ein neuer Firmenname entstand: Georg Huber, Inh. Ing. Josef Rappl.
        • 1960

          1960

          Bau der ersten Asphaltmischanlage in Winklarn

          Mit dem Bau der ersten Asphaltmischanlage 1960 in Winklarn wurde der neue Geschäftszweig "Schwarzdeckenbau” eingeführt
        • 1968

          1968

          Kieswerk Asbach

          1968 wurde das Kieswerk in Asbach mit der angegliederten Asphaltmischanlage errichtet.
        • 1979

          1979

          Schotterwerk Böhmischbruch

          Das Schotterwerk Böhmischbruck ging 1979 in Betrieb und wurde bereits 1 Jahr später durch die Errichtung einer Asphaltmischanlage erweitert.
        • 1982

          1982

          Grundstückserwerb Wackersdorf

          Um im Betonsektor expandieren zu können, wurde 1982 ein Gewerbegrundstück in Wackersdorf durch Josef Rappl erworben. Nach dessen Tod übernahm seine Frau wieder die Firmenverantwortung bis zum Ausbildungsabschluss der Söhne Josef und Georg.
        • 1993/94

          1993/94

          Schotterwerk Dürnersdorf

          1993/94 wurde das Schotterwerk Dürnersdorf errichtet.
        • 1996

          1996

          Neue Geschäftsführung

          Seit 1996 sind Josef und Georg Rappl die Geschäftsführer der Firma Georg Huber, Inh. Josef Rappl GmbH & Co. KG.
        • 2016

          2016

          Marke huberstein

          Seit 2016 werden unter der Marke huberstein hochwertige Pflaster, Steine und Betonbauteile für den Garten- und Landschaftsbau vertrieben.